Startseite

Geschichte der Esoterik
__Hermes Trismegistos
__Runen
__Die Tempelritter

Körper & Geist
__Channeling
__Heilsteine
__Wünschelruten
__Reiki
__Theta Healing
__Feng Shui

Wesenheiten
__Dämonen
__Die Fee

Kontakt
Impressum
Links
Wünschelruten

Die Menschen in früheren Zeiten beherrschten viele Techniken, die Gesundheit zu schützen, die heute in Vergessenheit geraten sind oder abgelehnt werden, weil über deren Wirksamkeit kein exakter wissenschaftlicher Beweis geführt werden kann. Zu diesen Fertigkeiten zählt auch die Kunst, mit der Wünschelrute Wasseradern oder auch Strahlungsfelder mit negativem Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden des Menschen aufzuspüren.
Zum Glück gibt es auch heute noch Wünschelrutengänger, die zum Nutzen ihrer Mitmenschen die alte Tradition des Rutengehens erfolgreich fortführen.

Die Auswirkung von Wasseradern

Wasseradern erzeugen ebenso wie geologische Verwerfungen Erdstrahlen, die für Menschen und die meisten Tiere als schädlich gelten.
Die negativen Auswirkungen dieses Phänomens auf die körperliche und geistig-seelische Gesundheit des Menschen sind vielfältig: Sie können von ständigem Unwohlsein, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen ohne erkennbare Gründe, chronischen Kopfschmerzen oder Migräne, verstärktem Auftreten von Allergien bis hin zu Rheuma und Krebs reichen.
Die Erdstrahlen schwächen und belasten wohl das menschliche Immunsystem kontinuierlich, sodass Krankheiten leichter vom Menschen Besitz ergreifen können. Aber auch das geistige Befinden und seelische Wohlsein kann durch Wasseradern stark in Mitleidenschaft gezogen werden.

Die Auswirkungen der Strahlenbelastungen lassen sich insbesondere an kleinen Kindern, die in diesem Alter noch besonders empfänglich für derartige Störungen sind, beobachten. Ständiges Jammern und andauernde Weinerlichkeit, unruhiger Schlaf, Appetitlosigkeit oder auch grundlose Aggressivität sind ganz typische Anzeichen für eine Beeinträchtigung des körperlich-seelischen Gleichgewichtes durch Strahlen aus Wasseradern. Erwachsene, Kinder, aber auch die “Strahlenflüchter” unter den Tieren wie Hunde, Pferde, Schweine oder Kühe erleben die Belastung besonders intensiv im Schlaf. Eine mögliche Erklärung dafür mag darin liegen, dass der ausgestreckte Körper eine besonders große Angriffsfläche für die Strahlung bietet. Deswegen ist es sehr wichtig, diese Gefahrenquelle für die Gesundheit von Anfang an auszuschließen.

Das Wirken von Wünschelrutengänger

Um den Auswirkungen dieser Belastung vorzubeugen, lässt man am besten schon zu Beginn eines Bauvorhabens das Grundstück von einem Wünschelrutengänger abgehen und prüfen, wo Wasseradern sind. Typischerweise sind Wünschelrutengänger Menschen von besonderer Sensibilität, die mit großer Achtsamkeit die innere und äußere Natur wahrnehmen. Sie verfügen über die Gabe, sich willentlich in einen Zustand höchster Konzentration zu versetzen, in dem sie empfänglich für die feinen Schwingungen sind, die von Wasseradern ausgehen. Die meisten Wünschelrutengänger arbeiten mit Ruten aus Holz (oft ein y-förmiger Zweig vom Haselstrauch) oder auch mit zwei Metallstäben, die sich beim Anschlagen, also dem Auffinden einer Wasserader, überkreuzen.

Am Beginn einer erfolgreichen Untersuchung eines Grundstückes mit der Wünschelrute steht immer die Sammlung und Versenkung des Rutengängers: Er muss einen Bewusstseinszustand erreichen, in dem er ganz bei sich ist, um die Signale, die die Wasserader aussendet, empfangen zu können. Manchen Wünschelrutengängern helfen dabei bestimmte Rituale, wie das Anstimmen alter Gesänge mit halblauter Stimme oder das Murmeln geheimnisvoller Sätze. Mit ruhigen großen Schritten wird dann das Gelände abgeschritten, bis die Rute anfängt auszuschlagen. An diesem Punkt befinden sich unterirdische Wasseradern, sodass dort nach Möglichkeit gar nicht gebaut, oder zumindest kein Schlafzimmer errichtet werden sollte.

Diese Stellen werden dann genau in den Grundstücksplan eingezeichnet. Doch auch bei bereits vorhandenen Gebäuden lohnt sich womöglich eine Untersuchung durch den Wünschelrutengänger: Nachdem die Wasserader als Störungsquelle entdeckt und beseitigt wurde (zum Beispiel durch Verlegung des Schlafplatzes), konnten Menschen immer wieder eine deutliche Verbesserung ihres Gesundheitszustandes feststellen.